Geben Sie einen Wert ein.
  • Netherlands
    • Dutch
    • English
  • United Kingdom
    • English
Zurück

Trailer wollen gehegt und gepflegt werden

Das Leben ist voller Überraschungen, zu denen es immer dann kommt, wenn man am wenigsten damit rechnet. Sicher erhalten auch Sie hin und wieder einen Anruf von einem Ihrer Fahrer, der eine unerwartete LKW-Panne meldet. Was können Sie unternehmen, um die Anzahl solcher Pannenmeldungen auf ein Minimum zu reduzieren?

Kosten von Pannen unterwegs

Eine unzuverlässige LKW-Flotte kann Ihnen hohe Kosten verursachen. Jack Poster, Mitglied beim Technology and Maintenance Council der American Trucking Association berichtete gegenüber TTNews, dass für Trailer-Flotten eine Panne unterwegs 40 % mehr kostet als das Investieren in die präventive Wartung.

LKW-Pflege

Alle LKW wollen gehegt und gepflegt werden. Eine systematische präventive Trailerwartung zur Optimierung ihrer Zuverlässigkeit ist wesentlicher Bestandteil der Strategie eines jeden Flottenbetreibers, der die Verfügbarkeit seiner Flotte maximieren und die Betriebskosten minimieren möchte. Die besten Strategien kombinieren regelmäßige visuelle Inspektionen durch die Fahrer, ein geplantes Wartungsprogramm, das von Trailerspezialisten durchgeführt wird, und vorausschauende Instandhaltungsmaßnahmen durch sensorbasierte Technologie. Eine gut geplante Wartungsstrategie fördert zudem die Sicherheit von Fahrer und Fahrzeug und sorgt für Konformität der Trailer mit den geltenden Normen. Zudem trägt sie zu einer längeren Lebensdauer der Trailer bei.

Was heißt das konkret?

Regelmäßige visuelle Inspektionen durch Ihre Fahrer vor und nach jeder Fahrt sind wichtig, um ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und eine optimale Wartung zu ermöglichen. Zusätzlich sollten wöchentliche und monatliche Überprüfungen durchgeführt werden. Die am meisten vernachlässigten Punkte der Trailerwartung sind die Drehzapfen, die Bremsen und die Schmierung.

Die Checklisten der Fahrer sollten folgende Prüfungen vorsehen:

  • Fahrgestell auf mögliche strukturelle Beschädigungen
  • Sattelkupplung und Bereich zwischen Sattelplatte und Hauptschiene auf Korrosion, Schmierung, lose Verschraubungen und mögliche Beschädigungen.
  • Drehzapfen: Überprüfen, ob er gut genug befestigt ist und den korrekten Durchmesser für seine Funktion aufweist.
  • Funktion aller Leuchten: Auffällige Anzeichen für defekte Leuchten sind z. B.. mechanische Beschädigungen der Leuchtengehäuse, lose Drähte, austretendes Wasser und Korrosion.
  • Elektrik
  • Schmierung der wichtigsten Trailerkomponenten
  • Allgemeinzustand der Reifen, Profiltiefe, Druck und Sitz der Radmuttern
  • ABS-Bremssysteme
  • Spezialausrüstung wie Kühlanlagen, Hebebühnen, Flurförderanlage, Kupplungselemente. (Quelle: CCJDigital)

Regelmäßige Wartungsprogramme

Ein weiterer wichtiger Aspekt der präventiven Wartung ist der Wartungsplan, der von vielen Flottenbetreibern auf Grundlage der Spezifikationen und Empfehlungen der LKW-Hersteller erstellt wird. Dieser Plan sieht beispielsweise einen Ölwechsel alle drei Monate und eine Reifen- oder Bremsenprüfung nach einer bestimmten Nutzungsdauer vor. 

Vorausschauende Instandhaltung

Technische Fortschritte im Bereich der Sensoren, künstlichen Intelligenz, vorausschauenden Analyse und Elektronik ermöglichen eine zunehmende Vernetzung der Trailer und die Übermittlung von Daten zum Zustand der wichtigsten mechanischen Komponenten an die Flottenbetreiber. Anhand solcher vorausschauenden Daten können Flottenbetreiber mögliche mechanische Probleme an ihren Trailern in Echtzeit beheben, bevor Sicherheitsrisiken auftreten.

Von Trailern und Zugmaschinen heutzutage erzeugte Echtzeitdaten können eine Menge über deren Zustand aussagen: vom Kraftstoffverbrauch über gefahrene Geschwindigkeiten, Reifendruck und Überlast bis hin zu Kühltemperaturen. In der Regel erfasst Software diese Daten in Verbindung mit Informationen und Erwartungswerten vom ursprünglichen Trailer-Hersteller im Hinblick auf den Komponentenverschleiß bei unterschiedlichem Kilometerstand sowie bei verschiedenen Wetter- und Nutzungsbedingungen.  Zusätzliche Erkenntnisse können aus historischen Daten von anderen ähnlichen Trailern in Ihrer Flotte gewonnen werden.

Herausforderungen bei der vorausschauenden Instandhaltung

Die Technologie der vorausschauenden Instandhaltung befindet sich noch in den Kinderschuhen. Trailer-Hersteller nutzen eigens entwickelte Sensoren, Hardware und Software für ihre vorausschauenden Trailer-Systeme, die nicht untereinander kompatibel sind. „Derzeit gibt es viele unterschiedliche Sensoren, die alle möglichen Daten erfassen, es gibt jedoch noch keine smarte Komponente, die die Daten erfassen und mit einem Algorithmus verarbeiten kann, um letztendlich die Leistungsfähigkeit der Trailer zu verbessern“, sagte Gary Fenton, Chief Design Officer bei Stoughton Trailers. Firmen wie Hyundai Translead arbeiten derzeit an der Entwicklung einer Lösung für dieses Kompatibilitätsproblem. (Quelle: TTNews)

Good Vibrations

Die University of South Carolina (USC) entwickelt derzeit vorausschauende Instandhaltungs-Software, die durch Sensoren Veränderungen bei Geräuschen, Vibrationen, Temperaturen, Geschwindigkeit und Drehzahl erkennt und deren Auswirkungen auf wichtige mechanische Komponenten im Innern des Fahrzeugs vorausberechnet. Anhand dieser vorausschauenden Daten in Verbindung mit den historischen Nutzungsdaten des Herstellers können Flottenbetreiber ermitteln, ob eine mechanische Komponente kurz vor dem Defekt steht und ausgetauscht werden sollte. Die USC nutzt diese Anwendung bereits für Zugmaschinen. (Quelle: TTNews)

Junge Flotten

Wenn Sie sich maximale Zuverlässigkeit von Ihrer Trailer-Flotte erhoffen, sollten Sie auch an die Nutzung von neueren Trailer-Modellen denken. Behalten Sie Ihre Trailer nicht allzu lange und ersetzen Sie sie, bevor der Verschleiß durch Frachttransport über Hunderttausende von Kilometern beginnt, die Zuverlässigkeit zu beeinträchtigen.

Der Kauf von neuen Trailern für eine relative kurzfristige Nutzung und der anschließende Verkauf abzüglich signifikanter Abschreibungskosten erfordern hohe Erstinvestitionen und viel Verwaltungsaufwand. Das kurz- oder längerfristige Mieten von Trailern von einem Anbieter wie TIP ermöglicht Ihnen den Zugang zu neuen Trailern und deren regelmäßigen Austausch gegen neuere, ohne im Vorfeld die Investitionskosten für den direkten Kauf aufbringen noch einen Käufer für den Gebraucht-Trailer am Ende seiner Lebensdauer finden zu müssen.

Auslagerung der Trailer-Wartung für maximale Zuverlässigkeit

Eine weitere gute Möglichkeit zur Verbesserung der Trailer-Zuverlässigkeit ist die Auslagerung Ihrer präventiven Trailer-Wartung an ein Unternehmen wie TIP.

In unserem europäischen Netz mit 93 Trailer-Werkstätten und insgesamt fast 610 Werkstattplätzen arbeiten mehr als 900 hoch qualifizierte Techniker. Wir können Ihnen ein präventives Wartungsprogramm ganz nach Ihrem Bedarf zusammenstellen. Dieses kann Folgendes enthalten:

  • Regelmäßige Überprüfungen und Inspektion der Bremsen, Achsen und des Fahrgestells entsprechend der Herstellerempfehlungen, der erwarteten jährlichen Fahrleistung, historischen Fahrzeugdaten sowie Daten aus prädiktiven Analysedaten, die von mit Telematiksystemen verbundenen Sensoren übertragen werden.
  • Gesetzliche Prüfungen
  • Management von Wartung und Reparaturen
  • Reifenwartung
  • Wartung von Kühlaggregaten
  • Wartung von Hebebühnen

Werden Sie außerdem Mitglied im europaweiten Pannendienst-Programm von TIP, das täglich rund um die Uhr verfügbar ist. Um mehr darüber zu erfahren, wie TIP Ihnen helfen kann, Ihre Trailerverfügbarkeit zu maximieren, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 

2019/09/13

Teilen Sie diesen Artikel

        

"LKW Auflieger- Vermietung: Wie sieht die Zukunft aus?"

LKW Auflieger- Vermietung: Wie sieht die Zukunft aus?

2019/10/16

"DELTA PARK Truck Secure Parking erhält die höchste Zertifizierun..."

DELTA PARK Truck Secure Parking erhält die höchste Zertifizierung nach TAPA Parking Security Requiremen...

2019/10/08

" Rüsten Sie sich für die KI-Revolution in der Logistik "

Rüsten Sie sich für die KI-Revolution in der Logistik

2019/10/04