Geben Sie einen Wert ein.
  • Netherlands
    • Dutch
    • English
  • United Kingdom
    • English
Zurück

Immer auf Unvorhergesehenes vorbereitet sein

Führungspersönlichkeiten auf der ganzen Welt stellen Krisenpläne für mögliche Zwischenfälle auf, wie das Einschlagen eines Asteroiden auf die Erde oder Störfälle bei der Olympiade im Jahr 2020. Haben auch Sie einen Notfallplan für unerwartete Fahrzeugpannen vorbereitet?

Krisenpläne

„Ein Krisenplan ist ein Maßnahmenplan, der einer Organisation hilft, wirksam auf ein möglicherweise auftretendes, bedeutsames zukünftiges Ereignis oder eine Situation zu reagieren.“  (Quelle: whatis.com) In der Management-Terminologie tragen solche unvorhersehbaren Situationen exotische Namen wie „Schwarzer Schwan“, „asymmetrische Bedrohungen“ oder – etwas weniger auffällig – „Überraschungen“.

Asteroiden und Olympiateilnehmer

Hier ein paar aktuelle Beispiele für solche Krisenpläne:

  • Die NASA und die US-amerikanische Bundesagentur für Katastrophenschutz sowie andere internationale Partner, darunter die Europäische Weltraumorganisation und das International Asteroid Warning Network, haben gemeinsam ein Antwortszenario auf einen hypothetischen Asteroiden entwickelt, der auf Kollisionskurs mit der Erde ist. Wissenschaftler schätzen die Wahrscheinlichkeit des Einschlags eines Asteroiden, Kometen oder eines unbekannten Objektes auf die Erde bis 2027 auf 1 zu 100. (Quelle: Techcrunch)
  • Die Organisatoren der Olympischen Spiele 2020 in Tokio beschäftigen sich aktuell mit Krisenplänen, um auf einen möglichen Terroranschlag, Cyberattacken, Erdbeben und Hitzewellen während der Spiele vorbereitet zu sein. Zu den Vorkehrungen, die getroffen werden, gehören unter anderem die Einrichtung eines Gesichtserkennungssystems für freiwillige Helfer sowie die Installation von Sprinkleranlagen entlang der Marathonstrecke, da die Spiele zur heißesten Sommerzeit in Japan stattfinden werden. (Quelle: Japan Times)
  • Der Brexit beschäftigt zahlreiche Akteure der Transport- und Logistikindustrie. Der Hafen von Rotterdam gab Ende März 2019 einen Krisenplan für den Fall eines „No-Deal-Brexit“ bekannt. Dazu zählt die Anlage von fünf Parkbereichen, auf denen an Fähr- und Shortsea-Terminals bis zu 700 Schwerlastfahrzeuge abgestellt werden können, um den vom Hafen erwarteten möglicherweise langsameren und aufwändigeren Zollabfertigungsverfahren gerecht werden zu können. (Quelle: Fwd News)

Das Konzept der „Meta-Bereitschaft“

Unerwartete Ereignisse haben oft auch unerwartete Konsequenzen. Experten von PwC empfehlen Organisationen ein Konzept der „Meta-Bereitschaft“, nach dem sie sich „grundsätzlich auf den Umgang mit jeglicher Art von Krise vorbereiten, die es geben kann“. Um dies zu erreichen, müssen Organisationen in der Lage sein zu beurteilen, wann ein unerwartetes Ereignis einzutreten droht, schnell zu handeln und umgehend entsprechende Maßnahmen zu treffen. Dies erfordert eine große Flexibilität in der Organisation und die Durchführung von verschiedenen Übungen. (Quelle: Strategy & Business)

Krisenpläne für Trailer-Flotten

Die Wahrscheinlichkeit eines unerwarteten Trailerausfalls ist wahrscheinlich höher als die eines Asteroideneinschlags auf die Erde (1 zu 100 bis 2027). Eine unerwartete Trailerpanne stellt jedoch eine Gefährdung für die Fahrer und deren Sicherheit, die Trailer und den Erlös Ihrer Flotte aufgrund von mangelnder Trailerverfügbarkeit sowie den Ruf Ihres Unternehmens gegenüber Partnern dar. Es lohnt sich also, einen Krisenplan für Ihre Flotte zu etablieren, sollten Sie dies nicht bereits getan haben.

PwC stellt fest, dass Unternehmen sich möglicherweise mit zu vielen Risikoanalysen „zu viel zumuten“. Die Krisenplanung für Trailer-Flotten im Rahmen der „Meta-Bereitschaft“ muss nicht besonders kostspielig sein, sollte sich jedoch auf zwei wichtige Elemente konzentrieren. Zum einen sollte ein Verfahren vorgesehen sein, um im Falle eines unerwarteten Trailerausfalls sicherzustellen, diesen so sicher und schnell wie möglich beheben zu können. Der andere Punkt ist die Unterhaltung eines präventiven Wartungsprogramms für Ihre Trailer. 

Verfahren bei Trailerpannen

Richten Sie ein systematisches Verfahren für den Ernstfall ein. Hierzu gehört auch eine Liste der Stellen in Ihrer Organisation sowie eines Notfall-Pannendienstes, die der Fahrer zur Anforderung von sofortiger Unterstützung kontaktieren kann. Auch sollte ein Protokoll existieren, das festlegt, wer je nach Art der eingetretenen Panne wichtige Entscheidungen trifft, welche Ressourcen benötigt werden (Fahrer und Werkzeug-Grundausstattung für eine einfache Reparatur, Pannendienst, örtliche Reparaturwerkstatt, Aussenden eines Ersatztrailers usw.) sowie wo, wann und wie schnell diese eingesetzt werden. Zusätzlich müssen Kunden über mögliche Verzögerungen in Kenntnis gesetzt werden.

Ein wichtiger Bestandteil des Verfahrens ist die unmittelbare Sicherheit des Fahrers, wenn ein Trailer liegen bleibt. Hierzu zählen Maßnahmen wie, den Trailer so sicher wie möglich von der Straße weg zu bringen, die Warnblinkleuchten einzuschalten und Warndreiecke aufzustellen. Der Fahrer sollte prüfen, ob er das Problem erkennen kann und mit passenden Werkzeugen und Ersatzteilen ausgestattet sein, um einfache Reparaturen durchzuführen.

Ein spezielles Verfahren sollte vorgesehen sein, wenn Sie besondere Ladungen wie Tiere, gekühlte Produkte und gefährliche Chemikalien transportieren. (Quelle: drivingtests.co.nz)

Präventive Trailer-Wartung

Eine Methode, um unerwarteten Trailer- und Zugmaschinenpannen entgegenzuwirken, besteht darin, dass der Fahrer vor seiner Fahrt die Hauptkomponenten seines Fahrzeugs wie Bremsen, Reifen, Spiegel, Scheinwerfer und Lichter inspiziert. Des Weiteren ist darauf zu achten, dass die Ladung gesichert und gleichmäßig verteilt ist. Flottenbetreiber und Fahrer sollten zudem auf Informationen achten, die sie vom Telematik- und Reifendrucküberwachungssystem erhalten.

Eine weitere nutzbringende Methode ist die Beauftragung eines Unternehmens wie TIP mit der präventiven Wartung Ihrer Trailerf-Fotte auf Outsourcing-Basis. Präventive Wartung beugt Trailerpannen vor und trägt zu einer maximalen Flottenverfügbarkeit bei, damit Sie Ihre Lieferaufträge zuverlässig abwickeln können. Die meisten Probleme bei Trailern sind auf Wartungsmängel zurückzuführen und können auf kosteneffektive Weise vermieden werden. Vorbeugung kostet in der Regel weitaus weniger als ein unerwartetes Problem unterwegs. 

Wir können ein auf Ihre Anforderungen abgestimmtes präventives Wartungsprogramm zusammenstellen. Dieses kann Folgendes enthalten:

  • Regelmäßige Equipment-Überprüfungen und Inspektion der Bremsen, Achsen und des Fahrgestells entsprechend der Herstellerempfehlungen, der erwarteten jährlichen Fahrleistung, historischen Fahrzeugdaten sowie Daten aus prädiktiven Analysedaten, die von mit Telematiksystemen verbundenen Sensoren übertragen werden.
  • Gesetzliche Prüfungen
  • Management von Wartung und Reparaturen
  • Reifenwartung
  • Wartung von Kühlmotoren
  • Wartung von Hebebühnen

Zudem werden Sie Mitglied im europaweiten Pannendienst-Programm von TIP, das täglich rund um die Uhr verfügbar ist.

Durch kurz- oder längerfristige Trailer-Vermietung kann Ihnen TIP Zugang zu neuen Trailer-Modellen bieten, die eine statistisch geringere Wahrscheinlichkeit von unerwarteten Ausfällen aufweisen als bereits stark strapazierte ältere Modelle. Um mehr darüber zu erfahren, wie TIP Ihnen helfen kann, unerwartete Trailerausfälle zu minimieren und die Trailerverfügbarkeit zu maximieren, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Foto von Marcus Bellamy auf Unsplash

2019/07/22

Teilen Sie diesen Artikel

        

"Ho Ho Ho! Die Weihnachtszeit ist da, bevor Sie es bemerken"

Ho Ho Ho! Die Weihnachtszeit ist da, bevor Sie es bemerken

2019/09/20

"5 Gründe, die für das Mieten bei TIP Trailer Services sprechen"

5 Gründe, die für das Mieten bei TIP Trailer Services sprechen

2019/09/16

"Zusammenarbeit zwischen TIP und TÜV NORD im Rahmen des Trailer In..."

Zusammenarbeit zwischen TIP und TÜV NORD im Rahmen des Trailer Inspection Professional Projekts

2019/09/16